Kosten

Sie sind privat versichert oder beihilfeberechtigt?
Private Krankenversicherungen und die Beihilfe übernehmen in aller Regel die Kosten für eine Psychotherapie. Die genauen Modalitäten sind in Ihren Versicherungsbedingungen festgelegt, z.B. ob nur eine bestimmte Anzahl von Sitzungen in einem bestimmten Zeitraum erstattet wird. Wenn Sie ganz sicher gehen wollen, empfehle ich die Kontaktaufnahme mit Ihrer Versicherung vor dem Erstgespräch und den sogenannten probatorischen Sitzungen ( = Probestunden).

Sie zahlen Ihre Therapie selbst?
Damit entfallen sämtliche Antragsformalitäten gegenüber Kostenträgern. Es erfolgt keine Weitergabe von Daten an die Krankenkasse.

Paartherapie und Familientherapie wird von den Krankenversicherungen nicht übernommen – diese beiden Therapieverfahren können Sie deswegen nur als Selbstzahler durchführen.

Sie sind gesetzlich versichert?
Bei meiner Praxis handelt es sich um eine Privatpraxis für Psychotherapie. Bitte beachten Sie, dass ich als Privatarzt mit den gesetzlichen Krankenkassen nicht abrechne.

Sie haben Fragen oder möchten einen Termin vereinbaren?